«Untragbar» heissen die Masken, die ich lange hergestellt habe. Freifrech wie sie sind, lassen sie sich doch nicht tragen. Die Objekte sind aus Keramik, gebrannt, mit Acryl bemalt und mit Fundgegenständen collagiert. So hängen sie an den Wänden. Wahrscheinlich sehen meine Masken die Menschen so, wie jeder aufgeklärte Affe die Zoobesucher als Gefangene erkennt. Im übrigen bin ich Journalist und Buchautor. Meine Werke handeln alle von anderen Blickwinkeln auf Gesellschaft und Alltag.